Seminar "Additive Fertigung - Konstruktion"

 

Additive Fertigungsverfahren sind seit langem aus der Forschung bekannt und werden seit einigen Jahren zunehmend im industriellen Einsatz genutzt. Die Schweiz verfügt über fundiertes AM-Know-How und hat deshalb beste Vor-aussetzungen für eine erfolgreiche industrielle Umsetzung. Mit Additive Manu-facturing kann die Schweizer Industrie erfolgreich ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

 

Für die Beschleunigung der Umsetzung in der Schweizerischen Industrie ist deshalb die Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich essentiell: Ende Januar 2018 startete die AM-Seminarreihe (Grundlagen, Konstruktion, Produktion) des sfb Bildungszentrums, unterstützt durch die Swissmem Fachgruppe SAMG (Swiss Additive Manufacturing Group), dem Nationalen Themen-Netzwerk AM-Network und dem BWI (Management Weiterbildung).
Durchgeführt werden die praxisorientierten Seminare bei industriellen Anbie-tern und Forschungsstätten, welche im Additive Manufacturing tätig sind.

Der neue, 5-tägige AM-Konstruktions-Kurs eröffnet Entwicklern und Konstruk-teuren eine Übersicht zur Vielzahl an AM-Verfahren und AM-Software. Sie lernen, dass Verfahrensauswahl und Bauteilkonstruktion wichtige materialtechnische und fertigungsbedingte Aspekte sowie Restriktionen mit sich bringen.
Dabei erkennen Sie auch neue Gestaltungsfreiheiten und die Flexibilität in der Fertigung. Die Teilnehmer lernen die AM-Denkweise kennen, die ihnen das wirtschaftliche Gestalten von AM-Teilen ermöglicht.
Im Fokus des Seminars steht die Vermittlung der wichtigsten Konstruktions-prinzipien und -Regeln für das Bauteildesign und zur fertigungsgerechten Optimierung. So lernen Sie für Ihre Produktanforderung die Eignung des Ver-fahrens zu prüfen, die konstruktiven und materialtechnischen Möglichkeiten voll auszuschöpfen und für ihre jeweilige Gestaltungsaufgabe umzusetzen.

 

Kursinhalte:

  • Grenzen, Möglichkeiten und Potentiale der Technologie werden anhand er-folgter Business Cases erläutert.
  • Die Teilnehmer lernen Konstruktionsprinzipien zur fertigungsgerechten Gestaltung mit SLS, SLM und FDM Verfahren kennen.
  • Sie lernen mit Ihrer CAD Software AM-Bauteile zu konstruieren und optimieren.
  • Möglichkeiten und Grenzen des SLS/SLM im Direct Manufacturing und die Unterschiede zur konventionellen Produktion werden aufgezeigt.
  • Notwendige Designrichtlinien und Normen werden in die Konstruktion mit-einbezogen.
  • Sie lernen geeignete Materialien auszuwählen.
  • Sie lernen Finite-Element-Simulationen und Topologie-Optimierung kennen.
  • Möglichkeiten von Nachbehandlungsprozessen werden vermittelt. Sie lernen wie Oberfl ächen modifi ziert werden können.
  • Best practice Beispiele und Beispiele von ungeeigneten Konstruktionen wer-den diskutiert. 

 

Die Teilnehmer werden im Verlauf des Kurses ein eigenes Bauteil aus ihrem Betrieb konstruieren. Ein im Kurs konstruiertes Musterteil wird produziert. 

Ort:
FHNW Campus Brugg-Windisch

Kursdaten:
Freitags, jeweils 8:00 bis 17:00

01. März 2019
15. März 2019
29. März 2019 
12. April 2019
10. Mai 2019 

Alle Informationen zur Durchführung und zur Anmeldung:

 

Flyer "Additive Fertigung - Konstruktion"

 

Anmeldung

Diese Seite teilen