Showcase 28. Februar 2019
Thema Design für additive Fertigung

Designstudie eines Öl-Injektionskühlers für Röntgenröhren

Im Rahmen einer Designstudie wurden verschiedene Düsengeometrien und Fluidführungskonzepte für einen Öl-Injektionskühler hinsichtlich Kühlleistung optimiert und realisiert.

Der aktuelle Öl-Injektionskühler besteht aus 14 Einzelteilen, die zu einem Teil verlötet werden. Die pulverbettbasierte additive Fertigung mittels des selektiven Laserschmelzens (SLM) ermöglicht die Bauteilintegration und somit die Fertigung des Injektionskühlers in einem Teil. Ausserdem können durch die zusätzliche Gestaltungsfreiheit neue Düsengeometrien in relativ kurzer Zeit realisiert und getestet werden.

Im Rahmen einer Designstudie in Zusammenarbeit mit der Firma Comet wurden die neuen Möglichkeiten der additiven Fertigung mittels SLM für eine optimierte Kühlleistung des Einspritzkühlers eingesetzt. Dabei wurden bestehende Schnittstellen sowie die Designrichtlinien für die additive Fertigung berücksichtigt und 8 Prototypen mit 3 unterschiedlichen Fluidführungskonzepten und 4 verschiedene Düsengeometrien erfolgreich realisiert und geprüft. Es konnte kein signifikanter Einfluss der Düsengeometrie auf die Kühlleistung der geprüften Prototypen festgestellt werden.

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Firma Comet AG durchgeführt.

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Auftragsfertigung additive Fertigung
    Additive Fertigung Metalle

Anbieter, welcher diesen Showcase präsentiert

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZPP Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung

Innovationsmanagement, Produktentwicklung, 3D Experience, Additive…
Weiter lesen
Ihre Kontaktpersonen für diesen Showcase
Foto von Msc. Livia Zumofen

Msc. Livia Zumofen

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZPP Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung

Diese Seite teilen